Marc Sparfel ist stark interessiert an der Möglichkeit der Transformation von Objekten, die ihre eigentliche Funktion nicht mehr erfüllen (können). Einerseits in ihrem sozialen Aspekt, sprich: eine Neuwertigkeit „zu erfinden“ für Dinge, die von anderen in den Müll geworfen werden und auf diese Art und Weise der Natur den nötigen Respekt zu erweisen (Holz = Baum), andererseits der künstlerische Aspekt, der im Reichtum der Formen und Farben gegeben ist und die Möglichkeit mit diesen eine neue Gestalt zu kreieren und nicht zuletzt der Aspekt bei der Verwendung von Objekten, die vorher bereits ein Leben und somit eine Geschichte als Gebrauchsgegenstand hatten.